Neues Whitepaper: Lösungen für die Datenerfassung und Etikettierung im Einzelhandel

3/29/2013

SATO, ein weltweit führendes Unternehmen auf den Gebieten Barcodedruck, Etikettierung und EPC/RFID-Lösungen, hat jetzt ein neues Whitepaper mit dem Titel Data Capture Solutions and Labelling (Datenerfassung und Etikettierung) veröffentlicht, in dem Einzelhändler nützliche Hinweise zur Verbesserung ihrer Geschäftsabläufe finden.

Die Verfügbarkeit innovativer, durchgängiger Lösungen für die Datenerfassung und Etikettierung ermöglicht Einzelhändlern eine intelligentere Organisation ihrer Betriebsabläufe, eine bessere Bestandsverwaltung, eine Verringerung des Warenschwunds, einen effektiveren Vertrieb und eine schnellere Reaktion auf Marktentwicklungen.

Etiketten sind eine hervorragende Lösung für die verschiedensten Aufgaben in einem Unternehmen: Preisauszeichnung, Kennzeichnung von Haltbarkeitsdaten, Warenbestandssteuerung, Adressierung, Inventarkennzeichnung und vieles mehr. In vielen Unternehmen stellen sich in diesem Zusammenhang jedoch weitere Fragen – zum Beispiel, wie dafür gesorgt wird, dass die Informationen auf den Etiketten korrekt sind, welches das optimale Etikettenformat ist, und wie die Aktualität der Etiketten und deren genaue Rückverfolgbarkeit gewährleistet werden kann – um nur die wichtigsten zu nennen.

Die meisten Einzelhändler akzeptieren dies als Teil der unvermeidlichen Kosten des Geschäftsbetriebs – aber das muss nicht so sein. Durch die Integration und Erfassung von Daten mittels Etikettierung können Einzelhändler zu niedrige Warenbestände vermeiden und das Bestandsmanagement optimieren, jederzeit umfassende und akkurate Produktinformationen bereitstellen, Geschäftsabläufe, die derzeit ad-hoc erfolgen, systematisieren und schnell reagieren, wenn Wettbewerber eine Promotion starten.

Die Lösungen von SATO ermöglichen die Integration von Etikettenscannern und intelligenten, anwendungsgesteuerten Drucktechnologien (Application-Enabled Printing, AEP) mit der benötigten Anwendungssoftware und dem erforderlichen Support für eine effektive Nutzung der Etikettendaten. Damit können die Geschäftsabläufe eines Einzelhändlers effizienter gestaltet und der Aufwand an Arbeitszeit und Ressourcen gesenkt werden. Zusätzliche Kostenvorteile beim Einsatz eines durchgängigen Etikettierungssystems ergeben sich dadurch, dass Verbrauchsmaterial in größeren Mengen gekauft werden kann und die Anzahl unterschiedlicher Varianten von Klebe- oder Hängeetiketten in der Lieferkette verringert wird. Darüber hinaus gewährleistet die Verwendung der gleichen Quelldaten die Konsistenz der Daten über die gesamte Lieferkette hinweg.

"Die Möglichkeit, Drucker und Verbrauchsmaterial vom gleichen Hersteller zu beziehen, ist ein wichtiger Vorteil, wenn es um die Steigerung der Effizienz geht", meint Dale Roper, Sales Manager für den Einzelhandel bei SATO UK und Autor des Whitepapers. "Die Nutzung einer durchgängigen Lösung eines einzigen Herstellers gewährleistet, dass die Produkte optimal aneinander angepasst sind – das heißt, dass die Vorteile eines guten Druckers nicht durch weniger geeignetes Etikettenmaterial wieder zunichte gemacht werden – oder umgekehrt."

Neben anderen Informationen von SATO steht das Whitepaper unter www.satoeurope.com/de/downloads kostenlos zum Download zur Verfügung.  

Back to News Listing