SATO EUROPE SCHAFFT MIT DER EINFÜHRUNG NEUER ID-PATIENTENARMBÄNDER ECHTEN MEHRWERT FÜR DEN GESUNDHEITSSEKTOR

9/13/2017

SATO Europe, ein führender internationaler Hersteller von Auto-ID- und Etikettierlösungen, stellt jetzt eine neue Generation zukunftsweisender ID-Patientenarmbänder für verbesserte Sicherheit und höheren Tragekomfort im Gesundheitssektor vor.

SATO‘s hochwertige, bei Patienten und Klinikmitarbeitern bewährte und beliebte Armbänder für den Thermotransferdruck, werden durch vier neue Produktlinien ergänzt. Das neue Sortiment beinhaltet Sicherheits-Patientenarmbänder aus den Anwendungsbereichen Thermodirekt-Druck, Eco, Laserprint und RFID.

Kevin Allart, Healthcare Business Development Manager, SATO Europe, erläutert: „Wir können nun ein an die persönlichen Bedürfnisse zugeschnittenes Sortiment an ID-Patientenarmbändern anbieten, welches den Anforderungen der Patienten Rechnung trägt- angepasst an die örtlichen Gegebenheiten und die Verweildauer der Patienten in den Kliniken.

Da eine bedarfsorientierte Auswahl der Armbänder möglich ist, profitiert die Medizinbranche von Kosteneinsparungen, während gleichzeitig die Patientensicherheit in Bezug auf Datenkontrolle und Identifikation zu jedem Zeitpunkt gewährleistet ist. Die ID-Patientenarmbänder wurden für bequemes und hautschonendes Tragen entwickelt und optimiert.“

Die hochwertigen Thermotransfer-Patientenarmbänder sind vor allem für Langzeitpatienten, ältere Menschen und Neugeborene geeignet, da die aufgedruckten Daten extrem wischwest sind. Die Armbänder werden aus extraweichen und langlebigen Materialien produziert, welche Dank der fortschrittlichen Econano®*-Technologie bei der Entsorgung besonders umweltfreundlich sind. Bei diesen Armbändern ist der Aufdruck sehr widerstandsfähig und kann bis zu 3 Wochen unter Krankenhausbedingungen sicher ausgelesen werden.

Die neu eingeführten Thermodirekt-Armbänder wurden entwickelt, um Kliniken und anderen Gesundheitseinrichtungen eine kostengünstige Auto-ID Lösung sowohl für Kurzzeitpatienten als auch für die ambulante Behandlung anzubieten, ohne dabei auf die Vorteile der Thermotransfer-Drucktechnologie verzichten zu müssen.

Die Armbänder der Reihe Eco und DT (Thermodirekt) sind für eine Verweildauer des Patienten von bis zu drei bzw. bis zu sieben Tagen ausgelegt. Das Material wurde unter ISO-Standards geprüft und als hautfreundlich zertifiziert. Analog zur TT Linie sind die Bänder der DT Linie aus Econano®-Material und für die Datensicherheit wahlweise mit Klebearmband oder Sicherheitsclip versehen.

Die neuen Armbänder für den Laserdruck bieten dem Kunden die Möglichkeit, seine vorhandene technische Arbeitsumgebung weiterhin zu nutzen. Diese Armbänder werden als Bogen im gängigen Format DIN A 4 angeboten, sodass diese schnell und einfach mit einem bereits vorhandenen Laserdrucker bedruckt werden können. Die Verpackungseinheit beträgt bei diesem Produkt 250 DIN A4 Blätter pro Laser-Patientenarmband. Diese Armbänder sind mit einem selbstklebenden Sicherheitsverschluss ausgestattet, für eine Nutzungsdauer bis zu einer Woche geeignet, latexfrei sowie wasser- und seifenresistent.

Zur Abrundung des Sortiments bietet SATO außerdem RIFD-Armbänder für das Gesundheitswesen an, mit denen der Aufenthaltsort eines Patienten ermittelt und Sicherheitsaspekte rund um die Uhr verwirklicht werden können. Dies kann durch strategisch platzierte RFID Reader oder mobile Erfassungsgeräte ermöglicht werden, so dass Patienten nicht unnötig gestört werden. RFID Technologien bieten sich auch für die Zugangskontrolle zu bestimmten besonders sensiblen Bereichen an, wie z.B. Gebärsäle oder Demenzkrankenstationen. RFID-Patientenarmbänder können je nach der notwendigen Anwendung aus den Frequenzbereichen HF, UHF oder NFC gewählt werden.

Die RFID-Sicherheitsarmbänder werden im Thermodirekt-Verfahren bedruckt. Die Datensicherheit der zusätzlich aufgedruckten Daten ist bis zu einer Woche gewährleistet.

Ergänzend erläutert Kevin Allart: „Wir wissen, dass es keine einzelne allumfassende Lösung zur Patientensicherheit gibt. Das ist der Grund, weshalb wir unser Sortiment an ID-Sicherheitsarmbändern erweitert haben. Nun sind wir in der Lage, unseren Kunden im Gesundheitssektor eine umfassende und kostengünstige Auswahl an Armbändern anzubieten, welche eine fehlerfreie und präzise Datenerfassung und Datenkontrolle über die gesamte Dauer des Krankenhausaufenthaltes zu gewährleistet.

SATO entwickelt seit mehr als zwei Jahrzehnten fehlerfreie Lösungen für die Patientensicherheit. In Zusammenarbeit mit Kliniken und Gesundheitseinrichtungen entwickeln wir zuverlässige Lösungen, welche den anspruchsvollen Herausforderungen in diesem Arbeitsumfeld gerecht werden.“

SATO präsentiert die neue Produktreihe an Patientenarmbändern erstmalig auf der PakFood Messe in Polen. Auf dem Stand 5 in der Halle 3 haben die Messebesucher vom 25. bis 28. September 2017 die Möglichkeit, das gesamte Sortiment an hochwertigen Armbändern kennen zu lernen.
Hinweis für Herausgeber:
*Econano® Technologie absorbiert einen Großteil der bei der Entsorgung (Verbrennung) des Materials frei werdenden CO2-Menge. Die Technologie basiert auf der Nutzung eines CO2-Absorbents, so dass die CO2-Emmissionen wesentlich geringer sind, als dies bei herkömmlichen Patientenarmbändern der Fall ist. Nähere Informationen zu Econano® finden Sie hier: http://www.satoworldwide.com/ecology/econano.aspx

Über SATO
SATO (TOKYO:6287) entwickelt und vertreibt Produkte und Lösungen, die Brücken zwischen der analogen und digitalen Welt bauen. Das Unternehmen bietet Lösungen, die die Vorteile des Internets-der-Dinge nutzen und Kundenmehrwerte im Bereich Datengenauigkeit und Datensicherheit, Nachhaltigkeit, Einsparung von Ressourcen und emotionale Kundenanbindung ermöglichen. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf die Anbindung des letzten Zentimeters (“The Last Inch®“) bei der Umsetzung anspruchsvoller AutoID-Lösungen und entwickelt neue revolutionäre Materialien und Produkte, um Menschen und Dinge besser zu identifizieren und Informationen effektiver bereit zu stellen. Für das am 31. März 2017 abgeschlossene Geschäftsjahr meldet das Unternehmen einen Umsatz von 106.302 Mio. JPY (900 Mio. EUR*) Weitere Informationen zu SATO finden Sie unter www.satoeurope.com und auf linkedin oder twitter.

* Auf der Basis eines Umrechnungskurses von 1 Euro = 118,74 Japanische Yen.

Medienanfragen richten Sie bitte an PHD Marketing & Strategy:

Mrs. Vicky Zaremba unter vicky.zaremba@phdmarketing.co.uk

Ms. Jo Mead unter jo.mead@phdmarketing.co.uk

Telefon: +44 1977 708643

Back to News Listing