Häufige Fragen zu SATO All-In-One

 

(Aktualisiert am 26/01/2010)

ALLGEMEINES

Hier bekommen Sie Antworten auf allgemeine Fragen über die All-In-One Printer Utilities-Software.

INSTALLATION
Hier bekommen Sie Antworten auf Fragen und Probleme in Verbindung mit der Installation der All-In-One Printer Utilities-Software. 
 
BEDIENUNG
Hier bekommen Sie Antworten auf Fragen und Probleme in Verbindung mit der Bedienung der All-In-One Printer Utilities-Software.
Sollten Sie weitere Fragen oder Vorschläge haben, Fehler melden wollen oder weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie bitte den Technischen Support.
 
 
 
 

ALLGEMEINES


Was ist die SATO All-In-One Printer Utilities-Anwendung und welchen Zweck hat die Software?

Bei der SATO All-In-One Printer Utilities-Anwendung handelt es sich um ein System, das Druckerverwaltungsfunktionen, wie etwa Network Printer Auto Discovery, Printer Firmware Download, Graphics Download, Font Download etc. bietet. Der Zweck dieses Tools besteht darin:
  • Die Komplexität der SATO-Druckerkonfigurationen vor den Endbenutzern zu verbergen
  • Den Benutzern die Remote-Konfiguration und -Verwaltung der SATO-Drucker zu ermöglichen
  • So viele SATO Printer-Funktionen wie möglich in einem System zu vereinen
Welche Modelle der SATO-Drucker werden unterstützt?
Folgende Modelle von SATO-Druckern werden unterstützt: 
  • CG2/CG4
  • CL4xxe/CL6xxe
  • CT4xxi
  • D5xx Serie
  • DR3
  • GT4xxe
  • GL4xxe
  • LM4xxe
  • LT408
  • MB200i/400i
  • M8485Se
  • M84 PRO
  • S84 Serie
  • Windows XP, mit Service Pack 2
  • Windows Server 2003
  • Windows 2000
  • Windows Vista
Welche PC-Mindestanforderungen sind für die Anwendung zu beachten?
Es ist zumindest eine Hardware-Konfiguration mit einem 450MHz Pentium® mit 128 MB RAM erforderlich, um die SATO All-In-One-Anwendung ausführen zu können.
Kann ich die Software meinen Kunden oder Geschäftspartnern zur Verfügung stellen?
Ja, die Software kann Kunden und Geschäftspartnern zur Verfügung gestellt werden. GMC-Mitglieder müssen dafür sorgen, dass die Kunden bzw. Geschäftspartner mit der Bedienung der Anwendung vertraut sind.
Wie melde ich Fehler und Probleme?
Versuchen Sie, möglichst viele Informationen zu erfassen, wie etwa einen Screenshot, eine Protokolldatei (auf c:\SATO_All-in-one.log) und die Schritte, die das Problem verursacht haben. Senden Sie diese Informationen dann per E-Mail an den Technischen Support.
Kann ich die bestehenden Tools auch weiterhin verwenden?
Ja, die bestehenden Tools können auch weiterhin verwendet werden, wenn Sie diese für Ihren Zweck als geeigneter betrachten. Langfristig sollen mit der SATO All-In-One Printer Utilities-Anwendung alle Druckfunktionen in einem System zusammengeführt werden.
 
 

INSTALLATION


Was ist .NET Framework 2.0 und warum ist es erforderlich? 

Das Microsoft .NET Framework ist eine Softwarekomponente, die Bestandteil des Microsoft Windows-Betriebssystems ist. Es enthält ein umfassendes Set von vorkodierten Lösungen für häufige Softwareentwicklungsanforderungen und verwaltet die Ausführung der Programme, die eigens für das Framework geschrieben wurden. Das .NET Framework soll von den meisten neuen Anwendungen verwendet werden, die für die Windows-Plattform entwickelt werden. 

Die SATO All-In-One Printer Utilities-Software wird mit Microsoft Visual Studio .NET 2.0 entwickelt. Somit ist das Framework notwendig, um die Softwareumgebung für die Anwendung bereitzustellen.

Das .NET Framework 2.0 kann hier heruntergeladen werden.

* Für Windows Vista ist es nicht notwendig, das .Net Framework für diese Anwendung zu installieren. Denn .Net Framework 2.0 und .Net Framework 3.0 sind in Windows Vista bereits enthalten.
Für Windows XP und Windows Server 2003 können Sie in der Systemsteuerung in der Programmliste im Fenster "Programme hinzufügen oder entfernen" feststellen, ob das Framework bereits auf Ihrem PC installiert ist.
* Bei Windows Vista ist .Net Framework 2.0 und 3.0 standardmäßig installiert.
 


 
Was ist zu tun, wenn bereits eine höhere Version von .Net Framework auf meinem PC installiert ist? 
.Net Framework ist abwärktskompatibel. Wenn Sie bereits eine höhere Version von .Net Framework (z.B. .Net Framework 3.0) auf Ihrem PC haben, müssen Sie .Net Framework 2.0 nicht installieren.
Muss ich ein Administrator des PCs sein, um die Anwendung zu installieren?
Es handelt sich hier um eine Druckerverwaltungsanwendung, die nur von dazu berechtigten Benutzern zur Steuerung und Verwaltung der Drucker verwendet werden sollte. Die Benutzer, die die Anwendung installieren und verwenden, sollten PC-Administratoren sein oder der Administratorengruppe angehören. 

Nach oben
 
BEDIENUNG
 
Wird der Boot Firmware Download-Modus in dieser Anwendung unterstützt?
Flash Download kann automatisch und ohne Benutzereingriff vom All-In-One-Tool durchgeführt werden. Für den Boot Download ist jedoch ein Benutzer erforderlich, der die vom Tool angegebenen Anweisungen exakt befolgen muss. Werden die Anweisungen nicht befolgt, kann das irreparable Schäden am Drucker zur Folge haben. 
Unterstützt diese Anwendung Emulation Firmware? 
Diese Anwendung unterstützt nur SATO-Drucker im SBPL-Emulationsmodus. 
Unterstützt diese Anwendung den Font Download mit 'ausgewählten Zeichen'
Ja, 'ausgewählte Zeichen' mit True Type Font in fixer Größe können mit diesem Tool heruntergeladen werden. Das erfolgt über einen FD-Befehl.
Welche Arten von Grafik-Download unterstützt diese Anwendung? 
Derzeit unterstützt diese Anwendung drei Arten von Grafik-Download:

1) Grafikregistrierung
Die Bilddateien werden mit dem Befehl ESC+GI heruntergeladen und mit ESC+GR abgerufen.

2) Bitmap-Datei-Registrierung
Die Bilddateien werden mit dem Befehl ESC+GT heruntergeladen und mit ESC+GC abgerufen.

3) PCX-Datei-Registrierung
Die Bilddateien werden mit dem Befehl ESC+PI heruntergeladen und mit ESC+PY abgerufen.

* Grafiken, die auf diese Art heruntergeladen werden, weisen keine Farbrasterung auf.
* Grafik-Download mit dem Befehl ESC+FD
Warum erkennt die Auto-Erkennungsfunktion meinen MB200i/400i-Drucker nicht?
Die Auto-Erkennungsfunktion unterstützt SATO-Drucker mit SILEX Network Interface-Karte, GL LAN-Karte und der integrierten SATO LAN-Karte (für CT4xxi). Das Netzwerkschnittstellenmodul des MB200i/400i unterstützt das Auto-Erkennungsprotokoll aufgrund der Hardware nicht.
Warum erkennt die Auto-Erkennungsfunktion meine Drucker mit SILEX Network Interface-Karte nicht?
Bitte überprüfen Sie die Firmware-Version der im Drucker verwendeten SILEX Network Interface-Karte. Sie muss eine bi-direktionale Kommunikation unterstützen. Bitte verwenden Sie Version V1.2.3 oder höher.
Warum kann ich den GL-Drucker mit LAN-Schnittstelle nicht zu meiner All-In-One-Anwendung hinzufügen?
Stellen Sie sicher, dass die Einstellungen für "Return Status Port" und "Host Interface" korrekt konfiguriert sind. Achten Sie beim "Return Status Port" darauf, dass der E-Net Data Port ausgewählt ist.

     

Achten Sie bei der "Host Interface" darauf, dass Ethernet ausgewählt ist.

       

Es könnte auch an einer falschen Port-Einstellung liegen. Standardmäßig ist der ASCII DATA PORT von GL 1024. Sie können diesen auf 9100 setzen, damit er der vom All-In-One-Tool verwendeten Port-Nummer entspricht. 
Kann ich das Status 4-Protokoll in GL, S84 und GT für das All-In-One-Tool verwenden?
Ja, das All-In-One-Tool unterstützt Status 5 und Status 4 für GL, S84 und GT. Status 3 wird nicht unterstützt.