SATO gibt die Markteinführung eines intelligenten, unkomplizierten und anspruchslosen Druckers bekannt, der die Anforderungen der Lieferkette erfüllt

09/01/20SATO gibt die Markteinführung eines intelligenten, unkomplizierten und anspruchslosen Druckers bekannt, der die Anforderungen der Lieferkette erfüllt

SATO – ein global agierendes Unternehmen, und ein Pionier der ersten Stunde bei der Entwicklung von Auto-ID- und Kennzeichnungslösungen – hat heute seinen neuen intelligenten Mini-Etikettendrucker CT4-LX auf den Markt gebracht. Ein farbiger LCD-Touchbildschirm mit Mehrsprachenunterstützung ermöglicht eine besonders intuitive Bedienung, wodurch der kompakte und platzsparende Drucker in den unterschiedlichsten Branchen und geografischen Regionen von Arbeitskräften aller Fachbereiche genutzt werden kann.

Die anhaltende Diversifizierung der Wirtschaft bringt nicht nur Vorteile mit sich. Fachkräftemangel und eine verschärfte Arbeitsmarktsituation sind Folgen, die immer häufiger beklagt werden. Unternehmen aus verschiedensten Branchen, ob Einzelhandel, Lagerhaltung, Transport und Logistik, Lebensmittelherstellung oder Gesundheitswesen, stehen infolge dessen vor einer gemeinsamen Herausforderung – der Beschaffung und Bindung von Personal für Arbeitsplätze, an denen Etiketten mit variablen Daten gedruckt werden. Intern sind diese Unternehmen in wachsendem Maße dazu gezwungen, ihre Produktivität unter Einsatz von kleineren und facettenreicheren Teams zu steigern.

Unter Berücksichtigung eben dieser Anforderungen und Bedürfnisse hat SATO den CT4-LX entwickelt – einen Drucker, der sich für die unterschiedlichsten Einsatzumgebungen eignet und dank seiner intuitiven Bedienung zeit- und standortunabhängig von jedermann genutzt werden kann.

Intelligent

Der CT4-LX ist nicht einfach nur ein passiver Etikettendrucker, sondern präsentiert sich als interaktiver und intelligenter Tausendsassa. Bestehende Anwendungen und Abläufe stellen für ihn kein Hindernis dar. Dank integrierter Intelligenz können Etiketten auch ohne einen PC gedruckt werden. Hierzu muss der Benutzer den Drucker lediglich mit einem von vielen möglichen Peripheriegeräten vernetzen. Eine Funktion zur Vermeidung von Etikettenabfällen erfasst automatisch das erste Etikett, um Abfälle zu reduzieren. 

Unkompliziert

Der auf Anwenderfreundlichkeit ausgelegte CT4-LX ist mit einem großen farbigen 4,3-Zoll-TFT-LCD-Touchbildschirm (10,9 cm) ausgestattet. Dank der übersichtlichen Benutzeroberfläche ist es Bedienern aller Kompetenzspektren möglich, Etiketten auf intuitive Art und Weise anzulegen. Selbst Fehler lassen sich mithilfe von einfachen Anweisungen oder einer Videoanleitung auch von ungeübtem Personal im Handumdrehen beheben.

Grundlegende Arbeiten wie das Einlegen von Etiketten und Farbbändern können dank der weit öffnenden Abdeckung ebenfalls rasch erledigt werden.

Anspruchslos

Die Bauweise des CT4-LX zeichnet sich durch eine kleine Stellfläche und eine Form aus, die einen Einsatz des Druckers in den unterschiedlichsten Umgebungen möglich macht. Darüber hinaus bietet der Drucker 31 Anzeigesprachen und 47 Drucksprachen. Kunden mit weltweit stationierten Belegschaften müssen somit nicht länger auf verschiedene Ausführungen zurückgreifen, sondern können standortübergreifend das gleiche Modell zur Verfügung stellen. Mit der integrierten Medienprofilfunktion ist es außerdem möglich, die Einstellungen für jedes Etikett einzutragen und zu speichern.

„Ich freue mich sehr, endlich diesen cleveren Mini vorstellen zu dürfen, der frischen Wind in die Produktgruppe der Barcodeetikettendrucker bringen wird“, sagte Hayato Shindo, Präsident von SATO International. „Das attraktive Potenzial des CT4-LX liegt zweifellos in seinen wertschöpfenden Leistungsmerkmalen, die von Benutzern aus den verschiedensten Branchen beliebig gewählt und eingesetzt werden können, um die internen Abläufe nachhaltig zu optimieren. In Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern möchten wir Ideen Wirklichkeit werden lassen.“

Der CT4-LX wird vom 12. bis 14. Januar 2020 im Rahmen der NRF 2020 in New York vorgestellt.

Folgen sie uns

TwitterLinkedInYouTubeFacebook