Arzneimittelmanagement

Die Pharma- und Medizinbranche sind für ihre komplexen und umfangreichen Verordnungen bekannt. Hohe nationale und internationale Standards für Qualität, Sicherheit und Prozessgenauigkeit spiegeln die hohe Verantwortung der Branchen gegenüber Patienten wider; die Folgen von Fehlern können verheerende Auswirkungen bis hin zum Verlust des Lebens haben.

Die Pharmabranche ist heute eine globale Industrie mit weltweiten Lieferketten, Fertigungsnetzwerken und Märkten. Der Gesetzgeber hat rechtliche Kontrollsysteme implementiert, um trotz zunehmender Komplexität und abnehmender Transparenz der Lieferketten die Patientensicherheit zu gewährleisten.

Das GS1-Normensystem wurde eingeführt, um die Effizienz von Lieferketten in mehreren Branchen zu verbessern – unter anderem der Pharmabranche. Ziel des Normensystems im Gesundheitswesen sind höhere Patientensicherheit, effizientere Lieferketten und insbesondere die bessere Rückverfolgbarkeit von Arzneimitteln.

Als ein führender Anbieter von Etikettier- und Drucktechnologie für die Gesundheitsbranche bietet SATO eine Reihe von GS1-konformen Barcodelösungen, die die anspruchsvollen Anforderungen in dieser wichtigen Branche erfüllen. GS1-Barcodes und -Normen helfen, die grundlegenden Herausforderungen zu bewältigen, denen Gesundheitsdienstleister gegenüberstehen, und tragen zu wesentlich höherer Patientensicherheit sowie kostensparender betrieblicher Effizienz bei.

Serialisierung und kennzeichnungsprüfung

Entnahme von Medikamenten für Patienten in einer Apotheke

Die EU-Verordnung zur Verhinderung gefälschter Arzneimittel (EU Falsified Medicines Directive, EU FMD) wurde im Februar 2016 für alle Mitgliedsstaaten der EU eingeführt, um die Verwendung eindeutiger Produktkennzeichnungen in der gesamten EU vorzubereiten.

Die Verordnung trat im Februar 2019 in Kraft und stellt sicher, dass auf Verpackungen von Arzneimitteln sowie pharmazeutischen und medizinischen Produkten Etiketten mit Sicherheitsmerkmalen aufgebracht sind. So soll sichergestellt werden, dass wichtige Daten, wie eindeutige Kenn-Nummern, Chargen-/Losnummern, Ablaufdaten, Seriennummern und gegebenenfalls nationale Rückerstattungsnummern auf der Umverpackung enthalten sind.

SATO bietet verschiedene Möglichkeiten für eine Prüfung gedruckter Etiketten: Von einem einfachen Barcodeverifizierungssystem, das von Datalogic zur Verfügung gestellt wird und mit der CL4NX- oder CL6NX-Druckerserie verfügbar ist, bis hin zur vollständigen Etikettenverifizierung einschließlich OCR (optische Zeichenerkennung) und OCV (optische Zeichenverifizierung), die beide mit der CL4NX-Serie verfügbar sind.

Gemäß der Verordnung muss ab 2019 ein Datenmatrixcode mit den folgenden Informationen auf allen Arzneimittelverpackungen aufgebracht sein:

  • Eine Folge numerischer oder alphanumerischer Zeichen, die für eine bestimmte Packung eines Arzneimittels individuell ist.
  • Einen eindeutigen Code, der die Identifizierung zumindest des Namens, der gebräuchlichen Bezeichnung, der Darreichungsform, der Dosierung, der Packungsgröße und der Verpackungsart des Arzneimittels ermöglicht („Produktcode“)
  • Eine numerische oder alphanumerische Folge von höchstens 20 Zeichen, generiert durch einen deterministischen oder nicht-deterministischen Zufallsalgorithmus („Seriennummer“)
  • Eine nationale Kostenerstattungsnummer oder eine andere nationale Nummer zur Identifizierung des Arzneimittels, falls dies von dem Mitgliedsstaat, in dem das Produkt in Verkehr gebracht werden soll, gefordert wird
  • (9.2.2016 - L 32/7 Amtsblatt der Europäischen Union)
  • Die Chargennummer
  • Das Verfalldatum
  • Eine Vorrichtung gegen Manipulation, z. B. ein Siegel, muss ebenfalls angebracht sein

Hier finden Sie weitere GS1-relevante Informationen für Gesundheitsdienstleister

Lösungen von sato

RFID für mehr arzneimittelsicherheit

Mitarbeiter bei der Verwendung von RFID für Rezepte

Die Automatisierung des Bestandsmanagements im Gesundheitswesen führt zu einer Verschlankung und Verringerung von arbeitsintensiven, manuellen Prozessen, was die Wahrscheinlichkeit von menschlichen Fehlern minimiert und damit eventuelle kostspielige Fehler reduzieren hilft.

Weitere Informationen finden Sie unter Weitere Informationen finden Sie unter.

Lösungen von sato

Folgen sie uns

TwitterLinkedInYouTubeFacebook